3. Trimester 

jippieeee… Wie lange haben wir auf diesen Zeitraum gewartet 😊 

Aus dem Gröbsten sind wir nun draußen und es läuft bisher alles perfekt! Meiner Frau geht es soweit gut, hin und wieder ein Ziehen und beim Gehen ist sie etwas langsamer… Zuckertest war auch negativ. Und Baby strampelt kräftig – wir sind guter Hoffnung.

Namenssuche

Die Namenssuche ist auch im Gange und wir haben immer mal wieder Favoriten, verwerfen die dann wieder, weil es die Namen bereits zur Genüge gibt- man möchte ja auch nicht unbedingt einen Namen den jedes 2.Kind auch hat… 

Kinderzimmer

Unser Kinderzimmer ist nun auch fertig eingerichtet – hoffentlich gefällt es Baby und es kann gut schlafen 😉 

  
        

Stiefkindadoption

Auf die im 2. Trimester beim Notar in Auftrag gegebenen Unterlagen für die Unterhalts/Sorgerechtsbefreiung unseres Spenders warten wir noch, laut Telefonanruf sollten diese aber demnächst eintreffen. Mehr können wir dann erstmal nicht tun, der Rest bzw die eigentliche Stiefkindadoption ist dann erst ein paar Wochen nach Geburt möglich – leider! Eigentlich hätte man nun genug Zeit um das Ganze gerichtlich festzulegen, damit bis zur Geburt alles erledigt ist… Aber tja unsere Behörden bzw. Gesetze! 

Sonstiges

Meine Frau arbeitet nun noch bis Anfang August und dann ist Mutterschutz 😊

Bis dahin machen wir noch ein paar Verwandschaftsbesuche und auch ein letzter Ultraschall steht an. Wobei wir im August noch einen „Selbstzahler“ Ultraschall möchten… 

Das sind erstmal die Neuigkeiten von uns 3en 😊
Update August 2015

Jippie … nun sind es tatsächlich nur noch wenige Wochen (2-3) bis wir unser Glück in den Armen halten dürfen… 

Beim letzten Ultraschall war alles ok. Baby in Schlüpfposition 🙂 

  
Einen Gipsabdruck wir in der 38.SSW gemacht. Der Rohe oben wird, wenn er trocken ist noch von mir angeschliffen, damit alles schön glatt ist.

Meiner Frau geht es auch noch immer recht gut, sie hat eine sehr angenehme Schwangerschaft, außer lästiges Sodbrennen & die Müdigkeit kaum Beschwerden. 

Wir lesen uns im nächsten Kapitel, wenn ich von der Geburt berichte 🙂 

Unser Weg zum Wunschkind

Mama & Mami

 Meine schwangere Frau (29) und Ich (33 & die Co-Mutter) mit zwei bezaubernden Katzen und einem kleinen Wunder in der 18. SSW, wollen Euch hier unsere bisherigen und auch künftigen Gedanken, Erfahrungen & Erlebnisse schildern.

Aber nun erstmal zu unserem Anfang 🙂 

Wir haben uns 2009 kennen und lieben gelernt und sind 2011 zusammen gezogen. 2014 haben wir uns verpartnert und bereits zu diesem Zeitpunkt hatten wir unser Wunschkind in Planung… 

Im Herbst stand allerdings erstmal der Umzug in eine größere Wohnung an. Nachdem wir diesen erfolgreich hinter uns gebracht hatten, konnten wir uns voll und ganz auf das   „Mama & Mami werden“ konzentrieren und begannen damit das Internet nach Möglichkeiten zu durchforsten.

Zu diesem Zeitpunkt waren folgende Varianten möglich, wovon nur die ersten Beiden in Deutschland durchgeführt werden dürfen:

  • Künstliche Befruchtung durch eine Kinderwunschklinik
  • Bechermethode/ Heiminsemination
  • Die Eizellenspende bei der eine befruchtete Eizelle der Co-Mutter (rechtlicher Begriff für die nicht austragende Frau) in die Gebärmutter der Mutter eingesetzt wird. Dies ist leider nur im Ausland (z.B. Niederlanden) und mit hohen Kosten möglich. 
  • Leihmutterschaft (offiziell auch nicht in Deutschland möglich)

Meine Frau hatte sich zudem eine „Zyklus-App“ auf das Handy geladen, damit wir sehen ob der Zyklus regelmäßig ist. 

  

Wir hatten uns dafür entschieden, uns mit den beiden in Deutschland durchführbaren Methoden näher zu befassen…