Der Geburtvorbereitungskurs

Eben hat mich mein liebes Frauchen daran erinnert, daß ich noch vom Kurs erzählen sollte 🙂 also gut …

Wir hatten uns bereits im 1. Trimester zu einem Intensiv-Geburtsvorbereitungskurs inkl. Partner angemeldet, welcher 2x 8Std (am WE) ging.  Dieser Kurs wurde von den Krankenhaus-Hebammen durchgeführt, in welchem wir auch entbinden möchten. Vorteil dadurch, man kennt schon mindestens eine Hebamme 🙂 

Es kam also der Tag… Etwas aufgeregt waren wir, denn zum einen ist ja alles neu und zum anderen weiß man ja nie wie die „anderen“ so reagieren auf ein Frauenpaar.  

Es waren insgesamt 10 Paare und wir das einzigste Frauenpaar, dementsprechend waren anfangs auch etwas fragende Blicke aber nach der Vorstellrunde legte sich alles. Von der Hebamme waren wir positiv überrascht, sie strahlte Kompetenz aus und war in meinem Alter. Wir fühlten uns mit ihr super beraten, einfach toll. Von Stunde zu Stunde wurde uns immer mehr die Angst vor der Geburt genommen! Auch auf uns als Frauenpaar hat sie Rücksicht genommen, weil sie meistens vom Geburtsbegleiter sprach, hin und wieder rutschte ihr zwar der „Vater“ heraus, aber das nahm ich ihr nicht übel. Es ist eben einfach noch nicht so „alltäglich“. Auch hatte sie uns erzählt, daß sie und das Hebammenteam schon einige Frauenpaare entbunden haben und wir uns keine Gedanken machen sollen, daß uns irgendeine „anstarrt“. 

Wir hoffen nun, daß wir bei ihr entbinden… Mal schauen… Sie hat bald Urlaub… Und es tickt die Uhr… Vermutlich 1-2 Wochen bis zu unserem Wunder!!! 

 Ich/wir sind froh am Kurs teilgenommen zu haben und können so einen Kurs jedem Paar, egal ob Hetero oder Homo sehr empfehlen! 

Die Partnergebühr betrug knapp 80 Eur und meine Krankenkasse (AOK BW) hat mir diese ohne Theater erstattet. 

Den nächsten Blog gibt’s von der Geburt, drückt uns die Daumen 🙂